Am Sonntag 7. April 2013 mit NEIN für die Erhaltung des Rambaches stimmen!

Hervorgehoben

Welche Schilder werden wohl in Zukunft an den Ufern des Rambaches zu sehen sein? Am 78.4.2013 entscheiden darüber die Wahlberechtigten der Gemeinde Taufers im MünstertalDie Wahlberechtigten der Gemeinde Taufers im Münstertal werden am Sonntag 7. April 2013 über die Zukunft des Rambaches entscheiden. Sie stimmen darüber ab, ob am letzten naturnahen Talfluss Südtirols ein max. 3 Megawatt großes Kraftwerk gebaut werden soll oder nicht. Vorher wird die Bevölkerung durch ein Abstimmungsheft und eine Bürgerversammlung informiert, welche am Mittwoch 3. April 2013 um 20,00 Uhr in Taufers im Münstertal stattfindet. Wir rufen alle Wahlberechtigten auf, sich umfassend zu informieren und sich dann an der Abstimmung zu beteiligen. Wir hoffen sehr, dass sich die Tauferer gegen die Errichtung eines Kraftwerkes am Rambach aussprechen.

Informationsblatt: Warum soll der Rambach als letzter naturnaher Talfluss erhalten und nicht durch ein 3-Megawatt-Kraftwerk zerstört werden?

Anberaumung der Volksabstimmung in Taufers

Einladung Bürgerversammlung – Invito assemblea cittadini 3.4.2013

Pressemitteilung: „Statt Turbinen Naherholung und Naturerlebnis am Rambach“

Neue Südtiroler Tageszeitung vom 7.12.12: „Taufers ist nicht Mals“

http://tv.barfuss.it/v/heimatsendung/heimatsendung-16

Werbeanzeigen

Volksabstimmung in Mals am 25. Nov. – NEIN zum Kraftwerk-Bau

Am Sonntag 25. November 2012 sind alle Stimmberechtigten der Gemeinde Mals ab 16 Jahren zur Volksabstimmung über die Zukunft des Rambaches aufgerufen. Der Rambach ist ein ganz besonderer Bach, der letzte noch naturnahe Talfluss in ganz Südtirol und darüber hinaus. Ein 3-Megawatt-Kraftwerk am Rambach wäre ein großer negativer Eingriff in das sehr sensible Ökosystem des Rambaches und würde zudem interessante Alternativmöglichkeiten am Weiterlesen

Fragestellung zur Volksabstimmung über die Zukunft des Rambaches ist irreführend!

Am Sonntag 25. November 2012 finden in den Gemeinden Taufers im Münstertal und Mals Volksabstimmungen zur Zukunft des Rambaches statt. Die Fragestellung, welche von den beiden Gemeinderäten mehrheitlich beschlossen worden ist, ist jedoch irreführend und falsch. Wir haben Weiterlesen